26.08.2015

TagebuchKommentare für diesen Beitrag sind deaktiviert.

Du bist hier:26.08.2015

Tag 2 – vielleicht sollte ich die Einträge gleich abends schreiben 🙁

Also wat hamwa jestern jemacht?

Arbeit so lala, Kollegin S war wieder am verzweifeln, weil sie keine Mails  aus E03 schicken konnte – wollte ihr aber auch nicht helfen. Soll ihre Arbeit selbst erledigen.

Mittagessen war ganz lustig, nur die Pommes mit Wurst waren ganz schön ölig.

Besprechnung mit CVAG angesetzt. Krapp rief dann ganz aufgeregt an, was da los sei… Regt mich auf! Jetzt gehts los: Projekt wird gleich mal 10k € teuerer als geplant, weil Lizenzen nicht berücksichtigt wurden.

Noch einen fetten Text als Antwort auf ein geteiltes facebook-post vom Mosel abgesetzt… Über so viel Dünnes im Hirn kann man nur mit dem Kopf schütteln. Aber wahrscheinlich lebt man als dummer Mensch einfach ruhiger… Noch ein post auf die Seite der Bundesregierung, mt der Frage, warum die Kanzlerin nicht mit den Demonstranten in Heidenau redet und sie vor Ort bloßstellt, gestellt – bisher keine Antwort.

Stephi abgeholt, zu Diana gefahren und noch paar Klamotten für die Flüchtlinge abgeholt. Erst halb 6 zu hause gewesen. Frische Tomaten gepflückt und dann stand Axel mit Willi in der Tür. Interessantes Buch über einen totalen Stromausfall in Europa vorbei gebracht. Wollten nicht wieder gehen… Ich hab inzwischen frischen Tomatensalat gemacht, die Zucchinisuppe aufgewärmt und bissl Fleisch im Ofen gemacht.

Essen gabs dann erst gegen 8. Stephi wollte irgendwas lustiges anschauen – hab sie selbst suchen lassen. Hat nichts gescheites gefunden – weil sie nicht sagen kann, was sie sehen will. Vielleicht lernt sie ja,ihre Gedanken klarer zu beschreiben.

Wieder laufen gegangen, 3km. Später noch bissl in Axels Buch gelesen und schlecht geträumt,bzw immer wieder aufgewacht – was da los war!

Über den Autor:

Oben